Nutzer- und kundenzentrierte Lösungen gestalten

Die Menschen auch im technologieorientierten Wandel nie aus den Augen verlieren

MOSAIIC – MENSCHZENTRIERT

“Business for People” – mehr als ein Leitgedanke

mosaiic steht für „Business for People“. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Geschäftsideen und -abläufe so zu gestalten, dass die damit verbundenen Aufgaben einfacher, effizienter und mit mehr Freude zu erledigen sind.

Die Digitalisierung verändert die gewohnten Strukturen und Arbeitsweisen in starkem Maße. Neben den technologischen Aspekten ist deshalb der größte Erfolgsfaktor – der Mensch.

Durch kunden- und nutzerzentrierte Vorgehensweisen stellen wir die Menschen mit ihren Aufgaben, Zielen, Bedürfnissen und Erfahrungen bei allen unseren Projekten in den Mittelpunkt.

Gemeinsam mit unseren Kunden analysieren wir die Anforderungen, workshoppen mit den Nutzern, konzipieren, prototypen, designen, testen und optimieren bis die Nutzungsqualität stimmt.

mosaiic – Ihre Vorteile

User Experience Design (UX)-Methoden zur Entwicklung, Optimierung und Einführung von digitalen Produkten und Business Software.

Ein vielfach erprobtes, nahtloses Zusammenspiel mit benachbarten Disziplinen wie Change Management, Design Thinking oder Scrum.

Zertifizierte UX-Berater mit langjähriger Erfahrung in der Optimierung von komplexen Geschäfts- und Entwicklungsprozessen.

Nutzer verstehen

Sie möchten sichergehen, dass Ihr Vorhaben – egal ob innovatives Produkt, Digitalisierung von Geschäftsprozessen, IoT- oder KI-Projekt – wirklich erfolgreich wird? Dann lassen Sie uns mit User Research beginnen!

Durch Befragungen und Beobachtungen erheben wir die aktuellen Vorgehensweisen, die täglichen Schwierigkeiten, Gewohnheiten, Einstellungen und Wünsche im Kontext des Vorhabens.

In der Analyse der Ist-Situation bringen wir die tatsächlichen Bedarfe und Anforderungen der zukünftigen Nutzer zum Vorschein – und wir verstehen,

auf was es bei dem zu entwickelnden Produkt oder zu verändernden Prozess wirklich ankommt.

In zahlreichen Industrieprojekten haben wir klassische User Research-Methoden ständig weiter entwickelt und wenden diese erfolgreich in jeder Art von Projekt an. Von der Web-App über Business Software bis hin zu Industrie 4.0.

Unsere Leistungsbausteine:

Nutzungskontextanalyse
Taskanalyse
Tiefeninterviews, Shadowing / Teilnehmende Beobachtung
Ist-Prozess Analyse
Innovations-Workshop
Design Thinking
Fragebogen-Erhebung

Mehr zu diesem Thema:

Anforderungen beschreiben

Aus den Research-Ergebnissen leiten wir strukturiert die Erfordernisse der Nutzer und Stakeholder ab. Auf dieser Grundlage spezifizieren wir dann die Requirements an ein künftiges System, ein Produkt oder an eine Prozessoptimierung.

Auch hier spielt die Einbindung unserer Kunden und Nutzer eine zentrale Rolle. Durch Pain&Gain-Szenarien, Big Pictures, User Journey Maps etc. machen wir die Anforderungen lebendig und nachvollziehbar. Sie müssen sich nicht alleine durch ellenlange Listen arbeiten, sondern diskutieren, validieren und vervollständigen in Workshops zusammen mit anderen Nutzern und Stakeholdern.

Der Anforderungskatalog (oder Product Backlog) ist die Basis für alle weiteren Phasen im Entwicklungsprozess und wird im agilen Vorgehen Schritt für Schritt erweitert und detailliert.

Und keine Sorge! Auch wenn wir die Nutzerbrille ständig aufhaben, als mosaiic kümmern wir uns selbstverständlich um die Gesamtheit aller Requirements. IT, Security, Compliance, ISO-Normen – in unseren interdisziplinären Teams betrachten wir alle Aspekte.

Unsere Leistungsbausteine:

Product Backlog
Pain&Gain-Szenarien
Product Canvas
Big Picture
User Story Mapping
Anforderungs-Workshop

Mehr zu diesem Thema:

Lösungen entwerfen

Auf Basis der definierten Anforderungen entwickeln wir das Konzept für das künftige Produkt. Je nach Art des Projektes und der Projektvorgehensweise (Grad der Agilität) finden wir die passende Konzepttiefe. Dies kann ein umfangreiches Fachkonzept genauso sein wie ein exploratives Grobkonzept, welches dann während der agilen Realisierung in Iterationen detailliert ausgearbeitet wird.

Wir erarbeiten Konzepte nicht im „stillen Kämmerlein“. Denn uns trägt die Überzeugung, dass diese ohne laufende Einbeziehung der fachlichen Experten, der Nutzer, nicht gelingen können.

Wir entwickeln Vorschläge für Informationsarchitekturen, indem wir uns der Businessanalyse, bei komplexen Inhalten auch der Datenanalyse bedienen und entwickeln erste Szenarien für das Interaktionsdesign. Dadurch wird das spätere Produkt für alle vorstellbar und die Lösungsansätze können geschliffen werden bis sie den Erfordernissen entsprechen.

Unsere Leistungsbausteine:

Erstellung von Explorations-/ Grob- oder Fachkonzepten
Datenanalyse und –modelle
Card Sorting
Szenarien
Storyboards
Design Sprint
Co-Creation-Workshop

Mehr zu diesem Thema:

Prototypen erstellen

Prototyping begleitet uns während der gesamten Konzeption. Die Visualisierung von Lösungsansätzen begeistert uns und unsere Kunden aus vielen Gründen. Zum einen gelingt es dadurch, Ideen und Entwürfe von Anfang an nachvollziehbar zu vermitteln, und dadurch schrittweise die Anforderungen zu validieren und zu vervollständigen. Zum anderen stellt die Konkretisierung in Bildern sicher, dass alle Beteiligten vom Gleichen

sprechen und nicht in jedem Kopf eigene und dadurch verschiedene Vorstellungen entstehen.

Deshalb arbeiten wir mit Hand-Scribbles und Papier-Prototypen genauso wie mit digitalen Wireframes und High-Fidelty Klick-Prototypen.

Auch hier passen wir die Vorgehensweise Ihrem konkreten Vorhaben an.

Unsere Leistungsbausteine:

Wireframes / Mockups
Klick-Prototypen
Prototypen-Testing

Mehr zu diesem Thema:

Akzeptanz sicherstellen

Usability Tests setzen wir schon während der Konzeption ein, um Prototypen hinsichtlich ihrer Nutzbarkeit und Akzeptanz zu testen. Dadurch werden nötige Korrekturen frühzeitig festgestellt.

In agilen Projekten legen wir sehr viel Wert darauf, Akzeptanz- und Usability-Tests in Form von aufgabenbasierten Interviews mit den späteren Nutzern in die Entwicklungssprints zu integrieren. Schwächen in der Nutzungsqualität werden somit schon bei den frühen Increments offengelegt und wir stellen sicher, dass unsere Kunden „das Richtige richtig tun“ und das „Nützliche nutzbar machen“.

Durch die regelmäßige Einbindung in Konzeptentwicklung und Produkttest erhöhen wir außerdem die Identifikation der zukünftigen Nutzer mit dem Produkt und steigern deren Änderungsbereitschaft.

Übrigens eignet sich ein Usability-Review in Kombination mit Tiefeninterviews und Teilnehmender Beobachtung auch sehr gut als Startpunkt in ein Redesign-Projekt.

Unsere Leistungsbausteine:

Usability-Test
Teilstrukturierte Tiefeninterviews
Teilnehmende Beobachtung
Expert Review
Walkthrough
Fragebogen-Erhebung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns gerne.

DEINE ANSPRECHPARTNERIN

Andrea-Roesch

Andrea Rösch

Andrea.Roesch@mosaiic.com
+49 160 92 70 58 11