Website mosaiic GmbH

Scrum endlich diszipliniert? – das Disciplined Agile Delivery Framework im Überblick

Scrum ist gut. Kleine, wendige Projektteams arbeiten schrittweise und transparent gemeinsam an einem Softwareprodukt. Sprint für Sprint wächst dieses zu einer vollständigen Lösung heran, fortwährend flankiert vom Feedback der Nutzer. Nur wie gehen Ihre Teams bei einer hohen Komplexität der Domäne bzw. Technologie vor? Wie koordinieren Sie verteilte Teams? Und auf welche Strategie setzen Sie, falls mehr als 9 Mitarbeiter an der Software entwickeln müssen? Nein, es geht nicht um SAFeLeSSNexus oder einem anderen Scale Agile Ansatz. Vielmehr möchten wir Ihnen in diesem mosaiic Impuls das Disciplined Agile Delivery Process Framework vorstellen.

Zweck – Warum ein Discilpined Agile Delivery (DAD) Process Framework?

Agile Ansätze wie Scrum, Lean oder Kanban haben sich in Unternehmen durchgesetzt. Inzwischen arbeiten nicht nur die Softwareentwicklungsteams nach diesen iterativen, kundennahen und transparenten Techniken. Auch die Fachbereiche, Marketingabteilungen, IT-Betriebsteam, etc. setzen zunehmend auf agile Techniken.

Bei kleinen zentralen Projektteams, geringem Risiko und beherrschbarer Komplexität funktionieren Scrum & Co. sehr gut. Für größere Projekte mit mehreren parallel arbeitenden Teams stehen Ihnen Verfahren wie dem Scaled Agile Framework (SAFe)Large-Scale Scrum Framework (LeSS) oder Nexus zur Verfügung.

Soweit so gut. Doch wie adaptieren Sie einen Scrum-of-Scrum Ansatz an die Bedarfe Ihres Unternehmens? Wie führen Sie diesen ein? Und etablieren Sie langfristig in der Organisation? In diese Lücke springt das Disciplined Agile Delivery (DAD) Process Framework. Als ‚Kleber‘ zwischen Vorgehensmodell und Organisation fungiert der Rahmen als Orientierungs- und Entscheidungshilfe bei der Anwendung (skalierter) agiler Praktiken.

Aufbau – das DAD Framework ist eine Denkschule

Das DAD Process Framework erweitert den auf die Softwareentwicklung ausgerichteten Fokus von Scrum, um den vollständigen Ende-zu-Ende Produktlebenszyklus, angefangen bei der Projektinitiierung bis hin zur Bereitstellung der Lösung für die Endbenutzer. Neben Modellierungs-, und Dokumentationstechniken liefert Ihnen DAD zudem Governance-Strategien.

Im Kern vereint das Rahmenwerk folgende Eigenschaften:

  • Der Mensch zuerst
  • Orientierung an Zielen
  • Hybrid Agile
  • Kontinuierliches Lernen
  • Berücksichtigung des gesamten Softwareproduktlebenszyklus
  • Fokus auf Lösungen
  • Balance zwischen Mehrwert und Risiko
  • Wirtschaftlichkeit und Unternehmertum

DAD ist Hybrid Agile. Das heißt: zusätzlich zu Scrum vereint das Framework Konzepte, Denkmodelle und Methoden die Sie aus den Bereichen Agile Modeling (AM), Extreme Programming (XP), Unified Process (UP), Kanban, Lean Software Development, Outside In Development (OID) kennen. Es definiert sich als Denkschule – englisch School of Thought – die Sie dabei unterstützt, agile Praktiken anzuwenden und zu skalieren.

Nachfolgende Abbildung visualisiert die Positionierung von DAD. Um Herausforderungen wie Compliance, organisatorische Verteilung, etc. zu meistern, bildet DAD ein Fundament für agile Techniken und Frameworks.

Einbettung von Disciplined Agile Delivery Process Framework in bestehende agile Praktiken

Einbettung von Disciplined Agile Delivery Process Framework in bestehende agile Praktiken

Anwendung – in drei Phasen zur schlüsselfertigen Softwarelösung

Bei der Einführung des DAD Frameworks verschieben Sie und Ihre Teams den Fokus. Weg von der Erstellung von Software, hin zu der Bereitstellung von Lösungen. Letztere bieten allen Stakeholdern (nicht ausschließlich nur den Nutzern) innerhalb der angemessenen wirtschaftlichen, kulturellen und technischen Randbedingungen einen Geschäftswert.

Das Disciplined Agile Delivery Process Framework unterscheidet in der Regel zwischen drei Phasen:

  1. Inception Phase – Sie entwickeln die Vision des Projektes,
  2. Construction Phase – Ihr Lieferteam produziert schrittweise eine potenziell verbrauchsfähige Lösung über eine Reihe von Iterationen (Sprints in Scrum) oder einen kontinuierlichen Flussansatz (Lean/Kanban),
  3. Transition Phase – Ihr Lieferteam stellt die Lösung an die Stakeholder bereit.

Das DAD Framework unterstützt fünf verschiedene Lebenszyklen, welche auf den zwei im nächsten Absatz vorgestellten Lebenszyklen basieren.

Im sogenannten Basic DAD Lifecycle passen Sie das Rahmenwerk auf die eigenen Anforderungen an. Der Projektlebenszyklus basiert auf Scrum, wurde jedoch um die straffe Ausrichtung einer Strategie erweitert. Nicht nur das Entwicklungsteam, sondern alle Personen im Unternehmen sind verantwortlich für die Umsetzung des Ergebnisses und die kontinuierliche Verbesserung der disziplinierten Vorgehensweise.

Sobald Ihre Organisation mit dem Framework vertraut ist und sich in Disziplin geübt hat, können Sie auf den Advanced Lean DAD Lifecycle umsteigen (siehe untere Abbildungen). Der Lean Lifecycle von DAD fördert Lean-Prinzipien wie die Minimierung des in Arbeit stehenden Volumens, einen kontinuierlichen Arbeitsfluss (statt fester Iterationen) und die Reduzierung von Engpässen. Neue Arbeit wird aus dem Arbeitsaufgabenpool gezogen, wenn das Team über Kapazität verfügt. Während Scrum die Verwendung einer Reihe von “Zeremonien” vorschreibt, wie etwa die tägliche Koordinierungssitzung (Scrum) und Iteration (Sprint) – Planungssitzungen, schlägt Lean vor, dass Aufgaben nur wenn nötig auch getan werden. Dies erfordert Disziplin und Selbstbewusstsein. Beides ist häufig nur bei fortgeschrittenen Teams anzutreffen.

Der Basic Disciplined Agile Delivery Lifecycle

Der Basic Disciplined Agile Delivery Lifecycle

Der Advanced Lean Disciplined Agile Delivery Lifecycle

Der Advanced Lean Disciplined Agile Delivery Lifecycle

Pros & Cons – Die Vor- und Nachteile des Disciplined Agile Delivery Process Framework

Die große Stärke des Disciplined Agile Delivery Ansatzes ist die Konzentration auf die Mitarbeiter. Ob Projekt oder Linienorganisation – immer stehen die Menschen im Vordergrund. Neben der Entwicklungsphase berücksichtigt DAD den kompletten Lebenszyklus eines Softwareproduktes entlang expliziter Meilensteine. Das Framework bedient sich agilen Techniken wie Kanban, Scrum, Lean, XP oder Outside in Development und hilft diese an Ihren organisationsspezifischen Kontext anzupassen.

Letztlich bleibt das Disciplined Agile Delivery Process Framework eine Orientierungshilfe bei Umsetzung bekannter agiler Techniken in ihrem Unternehmen. Anders als Ansätze wie SAFe oder LeSS handelt es sich bei DAD um keinen neuen Skalierungsansatz für agile Projekte. Vielmehr möchte das Framework, dass definierte Verfahren wie Scrum oder Nexus auch tatsächlich in der Organisation greifen.

Hintergrund – der ‚Erfinder‘ von DAD ist ein Kanadier

Hinter dem Disciplined Agile Delivery Process Framework steht die Person Scott W. Ambler. Der kanadische Software-Ingenieur, Berater und Autor arbeitete Mitte der 2000er Jahre in der Rolle des Chief Methodologist für Agile und Lean bei IBM. Beim Einsatz agiler Techniken in der Praxis stellt Ambler fest, dass sich Methoden wie Scrum zwar gut für die Softwareentwicklung eignen, das breite Spektrum der Aufgaben einer IT-Abteilung jedoch nicht ausreichend abdeckten. Zudem gab es Probleme beim Roll-Out der agilen Praktiken in der Organisation.

Als Antwort entwickelt Scott Ambler zusammen mit seinem Kollegen Mark Lines DAD und dokumentierte den Ansatz 2012 im Buch Disciplined Agile Delivery: A Practitioner’s Guide to Agile Software Delivery in the Enterprise. Die Autoren aktualisieren stetig das Framework, zu finden auf der Disciplined Agile Delivery Website. Unter der 2014 gegründeten Organisation Disciplined Agile Consortium bieten Ambler und Lines heute Trainings, (Re-)Zertifizierungen und Beratungsleistungen zum Framework an. Ebenfalls enthält die Webseite umfangreiches englischsprachiges Material (Blog, Präsentationsfolien, Forum, Bücher, etc.) zu den Grundlagen und der Anwendung des DAD Frameworks. Als Einstieg in Discipline Agile Delivery empfehlen wir diesen Foliensatz.

Fazit

Disciplined Agile Delivery Process Framework? Weshalb neben SAFe, Nexus und LeSS einen weiteren (skalierten) agilen Ansatz aufgreifen, verstehen und im Unternehmen verankern? Aus zwei Gründen lohnt sich aus unserer Sicht die Beschäftigung mit dem DAD Rahmenwerk:

  1. Sie erhalten einen guten Gesamtüberblick über agile Modelle, Methoden und Konzepte.
  2. Sie erhalten Hinweise & Tipps diese agilen Techniken zu adaptieren und einzusetzen.

In Ergänzung vorhandener bekannter Modelle bietet Ihnen das DAD Process Framework eine zusätzliche Perspektive auf agile Softwareentwicklung und -auslieferung.

Einladung zur Diskussion

Advanced Lean DAD Lifecycle? Work Item Management Strategy? Inception Phase Patterns? Sie möchten mehr über das Disciplined Agile Delivery Process Framework und dessen Einsatz in Ihrer Organisation erfahren? Vereinbaren Sie mit unseren Experten Dr. Christopher Schulz einen kostenfreien Diskussionstermin.